Die Entstehung der "Spreeschepperer – First Berlin Gugge"

Am Anfang stand der Urknall – nein, beginnen wir wirklich von vorn ...

Es war im Jahr 2003, als sich zwei Musikzüge entschlossen, etwas zu wagen, was Musikzüge eigentlich ungern tun: einfach mal zusammen zu proben und zu sehen, was dabei rauskommt und – falls es klappt – vielleicht auch einmal gemeinsam aufzutreten. Diese Pioniere hießen „Just 4 Fun“ und „Tempelhofer Musikzug“. Die Chemie stimmte, das Konzept passte – und der erste Auftritt im Ratskeller Charlottenburg war ein Erfolg, so dass man den Entschluss fasste, als Überraschung am 29.11.2003 bei der Charlottenburger Karnevalsgesellschaft Blau-Gelb e.V., die in jenem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feierte, gemeinsam aufzutreten.

Gemeinsamer Auftritt von „Just 4 Fun“ (blau-gelb) und dem „Tempelhofer Musikzug“ (gelb-schwarz) im Jahr 2004.Weil jeder Musikzug sein eigenes Repertoire hatte und niemand sich mit seinem hervorheben wollte, beschloss man kurzerhand, sich der Guggenmusik zu widmen, bei der jegliche Musikrichtung in allen erdenklichen Variationen herrlich schräg gespielt werden konnte! Das war er: der Urknall der Guggenmusik in Berlin! Rein zufällig und als ob es die Vorsehung so gewollt hätte, gab es bereits einheitlich geschnittene Gewänder, die aber noch die jeweilige Vereinszugehörigkeit dokumentieren sollten, also zwei verschiedene Farbkompositionen: Blau-Gelb und Schwarz-Gelb.

Nach zwei gemeinsamen Jahren mit viel Spaß an der Musik war es an der Zeit, sich als ein großes Ganzes zu sehen und sich auch öffentlich so zu präsentieren, denn die zwei Vereine waren mittlerweile so zusammengewachsen, dass man sich nur noch als einen Verein sah, der sich nun endgültig der Guggenmusik verschreiben wollte. 2005 wurden dann einheitliche Kostüme aus der Schweiz gekauft – das gemeinsame Outfit war ergattert! Dazu wurde die bei den Guggen übliche Farbenvielfalt noch durch passende Schminke ergänzt. Man beschloss, sich künftig „First Berlin Gugge“ zu nennen, denn diese Stilrichtung hatte in unserer Region noch keinen Einzug gehalten.

Unser 1. Auftritt als Guggenmusik am 5. November 2005.In der Session 2005/2006 klang das Ganze noch recht unprofessionell, aber es wurde unermüdlich an der „Perfektionierung“ gearbeitet – es ist ja nicht jedem gegeben, schräg zu spielen ;-). Im August 2006 wurde die Bezeichnung „First Berlin Gugge“ erweitert – fortan war der Name „Spreeschepperer – First Berlin Gugge“ Programm.

Im Jahr 2007 löste sich der Fanfarenzug des Carneval Club Berlin auf – die First Berlin Gugge erhielt damit regen Zuwachs. Es kamen außerdem auch Mitglieder dazu, die bis dato keinem Verein angeschlossen waren oder sich einfach nur für Musik interessierten – aber auch Neuberliner aus Südwestdeutschland, die ihre Musik hier schmerzlich vermissten und sich freuten, nun überraschend ein Stück Heimat in Berlin zu finden. Zahlenmäßig gewachsen wurde es Zeit, neue Kostüme zu beschaffen. Stolz präsentierten sich die Spreeschepperer am 11.11.2007 in ihrem neuen Häs und eigens dafür erdachter Schminke erstmals im Berliner Roten Rathaus.

Am 16.03.2008 fand eine Richtung weisende Wahl statt. Es sollte entschieden werden, ob die Spreeschepperer einen eigenen Verein bilden oder sich der Charlottenburger Karnevalsgesellschaft Blau-Gelb e.V. anschließen wollten. Man wollte sich möglichst ausschließlich der Musik widmen – was lag näher, als die Adminstrationsarbeiten einem in solchen Dingen routinierten und erfahrenen Verein zu übertragen? Die Spreeschepperer sind seitdem als Brauchtumsgruppe bei Blau-Gelb angeschlossen. Die Farbe „Blau“ hat sich derweil auch als „Vereinsfarbe“ herauskristallisiert – Für Auftritte ohne Kostüm werden schwarze Hose/schwarzer Rock mit schwarzen Schuhen und ein blaues T-Shirt bzw. eine blaue Jacke mit dem Aufdruck „Spreeschepperer – First Berlin Gugge“ getragen.

Mit der Zeit wurden immer mehr Musikbegeisterte auf Guggenmusik aufmerksam. Somit ging es stetig weiter bergauf – es bildeten sich so ganz nebenbei Freundschaften, die Truppe wuchs zusammen und bildete nicht nur durch gemeinsame Kostüme ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Gemeinsame Proben, private Treffen und viele tolle Auftritte sind das Salz in der Suppe der Spreeschepperer. Wer jetzt Lust bekommen hat, dazu zu gehören, kann sich ganz einfach über die Rubrik „Mitmachen“ melden. Wir freuen uns auf Euch!

Bilder von unseren Auftritten findet man in der Rubrik Schauen.

Bilder der Gugge-Mitglieder findet man in der Rubrik Wer.